Bewegter BetriebBei dem Konzept "Bewegter Betrieb" handelt es sich um eine Maßnahme der betrieblichen Gesundheitsförderung, welche vom Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten - IFK e.V. in Kooperation mit der Barmer GEK entwicket wurde. Dieses Konzept ist speziell ausgerichtet auf kleinere und mittelgroße Betriebe. Ausgerichtet nach dem biopsychosozialen Ansatz entspricht es dem Leitfaden Prävention § 20a SGB V. Seit 2011 wird diese Maßnahme bereits erfolgreich in der Praxis eingesetzt und evaluiert.

Ziele sind:

  • Vermittlung von Grundwissen und gezielter Aufbau von Handlungskompetenzen
  • Theoretische und praktische Elemente der BGF werden verknüpft und Lösungsansätze für eine gesundheitsorientierte Arbeitsweise direkt am Arbeitsplatz der teilnehmenden Mitarbeiter erarbeitet, erprobt und eingeübt

Den ökonomischen Nutzen – also den Return of Investment (ROI) – sieht die Barmer GEK in folgenden Punkten:

  • Senkung der Fehlzeiten und Kosten um bis zu 35 %
  • Reduzierung der Krankheitskosten um 26 %
  • Reduzierung von Präsentismus um 24 %
  • Kosten-Nutzen-Verhältnis liegt bei 1 zu 2,5 bis 1 zu 6
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit um durchschnittlich 20 %

Das Konzept "Bewegter Betrieb" wird in folgenden Phasen in Ihren Betrieb implementiert:

Bewegter Betrieb Phasen